Bayreuth/Nagel, 15.05.2019: Neue OGV-Bezirksvorstandschaft stellt sich vor

Neue OGV-Bezirksvorstandschaft stellt sich vor

Drei Frauen stehen seit der Bezirksversammlung des Verbandes für Gartenbau und Landespflege Oberfranken am 27. April 2019 an der Spitze: Neben der wiedergewählten Vorsitzenden, der Bayreuther Landtagsabgeordneten Gudrun Brendel-Fischer, fungieren jetzt Birgit Wunderatsch (Hof) und Jeannette Simon-Tischer (Bayreuth) als ihre Stellvertreterinnen. Friedhelm Haun (Kulmbach) verantwortet weiterhin die Finanzen, der Kronacher Fritz Pohl gehört dem Gremium als neuer Beisitzer an. Nicht besetzt werden konnte mangels Bewerber/in die Position der Geschäftsführung.

Neben den Wahlen stand auch ein Bericht des Landesvorsitzenden Wolfram Vaitl zum Volksbegehren auf dem Programm. Hierzu war man sich einig, dass in der Verbandsphilosophie der Erhalt der Arten- und Sortenvielfalt stets an vorderster Stelle rangiere. Chemie- und torffreies Gärtnern, Einsatz blütenreicher, pflegeleichter Stauden und Gehölze, Bevorzugung regional und saisonal verfügbarer Lebensmittel seien Schwerpunkte im Jahresprogramm.

Als besonderen Erfolg wertete Brendel-Fischer den ganzjährig in Modulen getakteten Baumpfleger-Intensiv-Kurs, der sich zum Erfolgsmodell entwickelt und jetzt bereits zum zweiten Mal startet.

Für das laufende Jahr steht am 30. Juni 2019 der Tag der offenen Gartentür sowie am 19. Oktober 2019 die Preisverleihung zum Dorfökologiewettbewerb. Als neues Veranstaltungsformat sind informative Gartengespräche geplant, deren Konzeption der neue Vorstand zeitnah in Angriff nehmen wird.

Von links: Präsident Vaitl, Gudrun Brendel-Fischer, Birgit Wunderatsch, Fritz Pohl, Jeannette Simon-Tischer.